Auswertung

MGraph – Standard-Software zur Datenauswertung

Die große Stärke von MGraph liegt in der schnellen und intuitiven Auswertung großer Datenmengen – das bedeutet Berechnung, Darstellung und Präsentation der Daten über einfach zugängliche Mechanismen. Unterschiedliche Datenformate (Messdaten, Video, Bilder …) können eingelesen und ausgewertet werden.

Über die zentrale Datenverwaltung mit Datenvorschau behält man selbst bei großen Datenbeständen den Überblick. Verschiedene Grafiken, interaktives Zoomen, Tabellen, Formelgenerator usw. ermöglichen eine komfortable Auswertung. Die als Option erhältlichen Frequenzanalyse- und Klassierverfahren sind vollständig im Programm eingebunden.

Neben der schnellen Druckerausgabe steht für die Berichterstellung ein grafischer Präsentations-Designer zur Verfügung. Die entworfenen Layouts lassen sich als Vorlagen abspeichern und ermöglichen somit eine standardisierte Ergebnispräsentation.

  • Optionen für MGraph
    Einkanalige Frequenzanalyse Analyseverfahren: Amplitudenspektrum, Amplitudendichtespektrum, Leistungsdichtespektrum (PSD), Effektivwert-(RMS-)Spektrum, Quadriertes Effektivwert-(RMS²-)Spektrum, Autokorrelationsfunktion (AKF).
    Erweiterte Frequenzanalyse Kreuzkorrelationsfunktion (KKF), Kohärente Ausgangsleistung (COP), Kreuzkovarianzfunktion, Komplexe FFT / iFFT, Impulsantwort, Diskrete Faltung. Anmerkung: Falls beide Frequenzanalyse-Optionen (MG-O-FFT + MG-O-ZFT) aktiviert sind, kann automatisch auch die Wasserfall-Frequenzanalyse benutzt werden, in der sich mehrere Spektren berechnen lassen, die hintereinander über der Drehzahl (eigener Datensatz) dargestellt werden.
    Klassierverfahren nach DIN 45667 Klassierverfahren: Stichprobe, Verweildauer, Exakte Verweildauer, Spitzenwert I/II/III, Klassendurchgang, Spannen, Spannenpaar.
    Erweiterte Klassierverfahren Rainflow, Markov, Spannen-Mittelwert, Überrollung, 2D-Überrollung, Stichprobe-Stichprobe, Klassendurchgang-Stichprobe. Die Ergebnisse werden in 3D-Diagrammen angezeigt.
    Hysteresenberechnung Berechnung der Fläche eines geschlossenen Kurvenzugs bzw. einer komplexen Hysterese. Daneben können die Parameter der Verlustenergie visko-elastischer Bauteile nach DIN 53513 berechnet werden, die aus der Hysterese resultieren (Parameter: Hysterese-Fläche, Ellipsen-Fläche, Verlustwinkel, Dynamische Steifigkeit, Kraft-Minimum / Maximum / Mittelwert, Weg-Minimum / Maximum / Mittelwert).
    DMS-Rosetten-Auswertung DMS-Rosetten-Auswertung für 0°/45°/90°-, 0°/60°/120°- und 0°/90°-DMS-Rosetten. Berechnungsergebnisse: Hauptdehnungen, Hauptnormalspannungen, Hauptspannungsdifferenz, Maximale Schubspannung, Maximale Vergleichsspannung nach Schubspannungshypothese, Winkel der maximalen Vergleichsspannung nach Schubspannungshypothese, Normalspannung bei Maximalwinkel, Schubspannung bei Maximalwinkel, Vergleichsspannung.
    FIR-Filter Modul zur Filterung von Daten mit Hilfe nichtrekursiver FIR-Filter. Es werden nur die Filterparameter angegeben – das Filter-Design übernimmt das Modul. Das Design kann während der Parametrierung über einen Monitor im Dialog überprüft werden. Methoden: FIR Filter-Entwurf mit Fenstermethode, FIR Filter-Entwurf über Kaiser-Fenster, Benutzerdefinierte FIR Filter, Median/Minimum/Maximum/Mittelwert-Filter, Signal-Phasenverschiebung.
    Video-Auswertung Gleichzeitige Anzeige von Messdaten und Video-Dateien. Automatischer und schrittweiser Ablauf von Messdaten und Video-Daten. Je nach Quelle, manuelle oder automatische Synchronisation der Mess- und Video-Daten. Systemvoraussetzung: DirectX-9-kompatible Hardware, installiertes DirectX 9.
    Anzeige der GPS-Position auf einer Landkarte Gleichzeitige Anzeige von Messdaten und der GPS-Position auf einer Landkarte. Automatischer und schrittweiser Ablauf von Messdaten und GPS-Daten. Das Kartenmaterial muss separat erworben werden. Systemvoraussetzung: Installiertes Microsoft MapPoint und/oder eigenes Kartenmaterial (z.B. im TIF- oder JPG-Format).